Night Ride

Just like “Kosmonaut”, Night Ride was thought up while driving through the city, this time (as the name suggests) during the night. I went home on the highways in eastern Berlin, passing the lights of the city and going through different neighborhoods with their distinct architecture. Night Ride has a pulsating, euphoric saxophone melody with a powerful beat and bassline as the foundation, conjoined in what is one of my most popular songs so far. The track has further enforced my excursion into the world of dance music and thus proven that the potential for innovation in this area is still vastly untapped – It is and always will be worth to leave the beaten path before us to embark on adventures that expand our mindset on life.


Genau wie “Kosmonaut” wurde Night Ride während einer Fahrt durch die Stadt komponiert, diesmal (wie der Name schon sagt) während der Nacht. Ich fuhr auf den Autobahnen in Ostberlin nach Hause, passierte die Lichter der Stadt und bewegte mich dabei durch verschiedene Stadtteile mit ihrer unterschiedlichen Architektur. Night Ride hat eine pulsierende, euphorische Saxophonmelodie mit einem kraftvollen Beat und einer Basslinie als Grundlage, verbunden zu einem meiner bislang beliebtesten Songs. Der Track hat meine Exkursion in die Welt der Tanzmusik weiter verstärkt und damit bewiesen, dass das Potenzial für Innovationen in diesem Bereich noch weitestgehend ungenutzt ist. Es lohnt sich, und das wird es immer, den ausgetretenen Pfad vor uns zu verlassen, um Abenteuer zu beginnen, die unsere Lebenseinstellung erweitern .